Jahresendtreffen 2016

SKG Glarnerland

SKG Glarnerland

Zum Saisonende der verschiedenen Ausbildungssparten lädt die SKG Glarnerland jeweils zu einem Saisonschlusstreffen ein. In den Vorjahren fand dies jeweils in Form eines Nachtessen statt. Für dieses Jahr liess sich der Vorstand etwas Neues einfallen. Am vergangenen Sonntag um 9 Uhr fanden sich bei schönen, noch etwas frischen Föhnwetter, acht Vereinsmitglieder mit Hund in Benken beim Bäckereimuseum ein. In einem rund 1stündigen Spaziergang entlang des Benkner Büchels genossen alle eine entspannte gemeinsame Zeit.
Als zweiter Programmpunkt stand eine Führung durch Paul Wick höchstpersönlich durch das Bäckereimuseum statt (natürlich ohne Hunde). Paul Wick wusste viel zur Geschichte Bäckereiwesens zu berichten, natürlich gespickt mit Anekdoten aus seiner eigenen Zeit als Bäcker in Rapperswil. Zwischendurch durfte auch ein Bäcker-Witzchen natürlich nicht fehlen. Grosses Staunen lösten die vielen noch funktionierenden Bäckereimaschinen, aber auch die ausgestellten Autos aus. Im zweiten Stock des Museum konnte man sich in Grossmutters Zeit zurückversetzen lassen. So war dort „Grossmutters Schlafzimmer“ aber auch die von Paul Wick selbst erbaute Wiege zu bestaunen. In dieser Wiege haben 50 Kinder seiner Familie und Verwandtschaft Schlaf gefunden. Natürlich liess es sich Paul Wick auch nicht nehmen, den Besuchern ein Ständchen auf seiner grossen Drehorgel zu spielen.
Zu guter Letzt durften die Teilnehmer ein feines Mittagessen im Restaurant Bretzelstube geniessen. Mit vielen Eindrücken vom Spaziergang und dem Museum und einem gut gefüllten Bauch machten sich die Teilnehmer am frühen Nachmittag wieder nach Hause.
An dieser Stelle sei den Organisatoren (Übungsleiterinnen der Sparte SpassSport), Paul Wick für die interessante Führung und Ausführungen und der Küche des Restaurants Bretzelstube für diesen schönen und unvergesslichen Tag gedankt. isc

Weitere Bilder in der Galerie ersichtlich:
http://skg-glarus.ch/galerie/jahresendtreff-2016/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>