Erziehung

Erziehung: dieses Wort, das niemand so recht liebt. Das nach Zucht und Ordnung klingt.
Die meisten frischen Hundebesitzer halten Erziehung für so etwas wie Grausamkeit, und erziehen ihren Welpen nicht, bis das Hündchen völlig ausser Rand und Band geraten ist.
Erziehung sollte und muss mit Liebe, Konsequenz und Festigkeit erreicht werden. Nie mit Grausamkeit, mit Wutanfällen mit schrecklichen Strafen.
Erziehung ist viel mehr, als Sitz Platz,Fuss, oder Aus. Alles was Sie Ihrem Welpen beibringen, ist der Grundstein für das, was er als nächstens lernen soll. Je mehr Sie ihm spielerisch beibringen desto vergnügter werden Ihre Lernstunden.

5 grundsätzliche Ziele bei der Erziehung:
1. „Komm„: Kommen, wenn der Hund mit Namen oder Befehl gerufen wird, und zwar tatsächlich zum Rufenden herankommen, so dass bequem die Leine befestigt werden kann.
2. „Sitz„: Sich auf Befehl sofort hinsetzen und sich ausserdem automatisch setzen, wenn die Person neben ihm stehen bleibt.
3. „Platz„: Hinlegen auf Befehl.
4. „Bleib„: Auf Befehl auf dem angewiesenen Platz bleiben, auch bei Ablenkung und auch, wenn die Befehls-ausübende Person weg oder ausser Sichtweite geht.
5. „Fuss„: Ruhig neben der Person gehen, ohne an der Leine zu ziehen, hinter der Person her zu latschen oder immerzu beinahe zu überholen.

Wir bieten einen Erziehungskurs an im 2016, welcher aus 6-8 Lektionen bestehen wird.
Weitere Infos folgen im November hier auf der Homepage.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>