Magendrehung

Was hat Ihr Hund?
Hund versucht zu erbrechen.
Dicker Bauch, Atemnot, Schaum, rasch sich verschlechterndes Allgemeinbefinden.

Was ist passiert?
Ursache ist die Aufnahme grosser Mengen Futter, sowie übermässige Bewegung nach dem Fressen. Der mit einer Gasblase gefüllte Magen kann sich um die eigene Achse drehen und dabei alle Zu- und Ausgänge verschliessen. Grosswüchsige Hundrasse wie Doggen, Schäferhunde, Schlittenhunde sind besonders anfällig.

Was können Sie tun?
SOFORT ZUM TIERARZT!
Nicht mehr füttern oder trinken lassen.
Den Hund in der Lage belassen, die er selbst einnimmt.
Beim Transport nicht unter den Bauch fassen.

Merke!
Die Magendrehung ist eine hochakute Erkrankung , bei der nur ein sofortiger operativer Eingriff den den Hund retten kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>